Produkte
 Girokonto
Tagesgeld
 Festgeld Depot
 Kreditkarte Ratenkredit

Xetra-Gold: Gold-ETF der Deutschen Börse (ISIN: DE000A0S9GB0)

Die Deutsche Börse Commodities GmbH als Emittentin hat am 14.12.2007 den Xetra-Gold-ETF mit der ISIN DE000A0S9GB0 aufgelegt, der sich seither prächtig entwickelt hat (annähernde Wertverdoppelung). Ein ETF (Exchange Traded Funds) ist an die Wertentwicklung des sogenannten Underlyings, in diesem Fall Gold, gebunden und wird ohne Ausgabeaufschlag gehandelt.

Der Anleger erwirbt das Recht, für 1 Stück Gold-ETF DE000A0S9GB0 ein Gramm Gold zu erhalten, welches physisch von der Emittentin vorgehalten wird. Ein Nebensatz besagt, dass Xetra-Gold in begrenztem Umfang in Form von Buchgoldansprüchen vorgehalten wird, und darüber könnte ein Anleger stolpern. Natürlich könnte sich die Deutsche Börse als Emettentin so viele Goldbarren in den Tresor legen, wie sie Gold-ETF Anteile verkauft. Aber die Anteile werden gekauft und verkauft, der Markt bewegt sich ständig, und es wäre höchst unpraktisch, jedesmal (zum Beispiel täglich) das Xetra-Gold aus dem Tresor zu nehmen, zu verkaufen, wieder anzukaufen und in den Tresor hineinzulegen. Man hat also eine gewisse Menge Xetra-Gold vorrätig, um einen großen, sicherlich überwiegenden Teil der Anleger auch zeitgleich mit physischem Gold beliefern zu können, falls diese das wünschen würden.

Wenn jedoch alle Anleger auf einmal ihr physisches Gold erhalten wollten, würde man auf die verbrieften Buchwerte auch zurückgreifen. Zwar ist dieser Fall sehr unwahrscheinlich, allerdings nicht ausgeschlossen. Es wäre wie bei einem plötzlich auftretenden Vertrauensverlust, wenn die Kunden die Banken stürmen, im Falle von massiver Geldentwertung durch Inflation oder ähnlichem. Somit können sich die Xetra-Gold Anteilseigner ihr Gold im normalen Geschäftsbetrieb wahrscheinlich vollständig liefern lassen, wenn Sie die Gold-ETF Anteile zurückgeben.

Dies würde in der Art und Weise geschehen, dass die Umicore AG & Co. KG das Gold zu einer verabredeten Lieferstelle schafft. Diese Einzelheiten sind im Verkaufsprospekt des Gold-ETF klar beschrieben. Wer jedoch Zweifel hat, wie viel physisches Gold er wirklich erhält (und wie viel „Buchgold“ anteilig), sollte die Idee auf ihre Praxistauglichkeit hin untersuchen. Der Charme des Gold-ETF liegt ja darin, dass man das Wertpapier über einen Online-Broker oder seine Bank erwirbt, den Kurs beobachten und dann in einem günstigen Moment die Papiere verkaufen und dafür physisches Gold erwerben kann. Interessierte Anleger sind unter Umständen gut beraten, das Prozedere der physischen Auslieferung von Gold mit kleinen Stückzahlen zu testen!

Noch interessanter ist die Goldentwicklung und die Entwicklung des Euro / Dollar Wechselkurses. Der Gold-ETF kostet immer haargenau so viel wie Gold in Euro. Aber wohin gehen diese Kurse? – Nun, eine historische Entwicklung wird in vergleichenden Charts sehr gut dargestellt. Seit seiner Auflage vor glatt drei Jahren hat sich der Gold-ETF fast durchweg parallel zum Goldpreis in Dollar bewegt.

Weiterführende Informationen:

1. Deutsche Börse [ Was ist Xetra-Gold? ]

Rubrik: , • Datum: 26|12|2010