Kreditrechner

Kreditvergleich

Wachstumsfonds – Growth Fonds

Mit dem Ende der New Economy stürzten ihre Kurse ins Bodenlose. Und dies nach einer derart langen Aufwärtsbewegung, dass auch Skeptiker schließlich glaubten, Tiefstände an den Börsen seien ein Relikt aus der Vergangenheit. Die Kurskorrektur kam plötzlich und ihre Folgen erweisen sich als langlebig. Besonders betroffen waren Aktien aus den Segmenten Internet, Medien, Telekommunikation und Biotechnologie.

Wachstumsfonds folgen keinem kurzfristigen Trend und sind niemals modisch. Das Konzept dieser Fonds basiert auf langfristigen Trends, vor allem auf solchen, die im Zusammenhang stehen mit der sich verändernden Altersstruktur der Bevölkerung in den Industriestaaten. Dort steigt die Anzahl älterer Menschen stetig. Unter diesem Aspekt lassen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheit oder Biotechnologie für die Zukunft ausgezeichnete Aussichten erwarten. Deren Wachstumsdynamik kann zwar mit den Konjunkturzyklen schwanken; langfristig zeigen diese Werte jedoch eine Gewinnentwicklung, die über dem Durchschnittswert von Unternehmen aus traditionellen Branchen liegt.

Ein anderer wichtiger Grundsatz der Growth-Strategie ist die langfristige Ausrichtung der Anlageentscheidungen, was Kontinuität und Nachvollziehbarkeit beinhaltet, auch wenn das in der Praxis bedeutet, Nerven zu bewahren und eine Durststrecke durchstehen zu können. Selbst extreme Schwankungen in der Wertentwicklung haben zunächst also keinen Einfluss auf die Anlageentscheidung. Erst wenn ein Wert langfristig kein Potenzial mehr verspricht, sollte er aus dem Portfolio genommen werden.

Haben Wachstumswerte also noch Zukunft? Ja, denn demographische Veränderungen sind keine Modeerscheinungen. Sie spiegeln grundsätzliche Strukturveränderungen wider, die sich über viele Jahre hinziehen. Wir stehen erst am Anfang großer sozial- und wirtschaftspolitischer Umwälzungen. Und das weltweit. Die Überalterung der Bevölkerung in den industrialisierten Ländern schreitet weiter voran. Die staatliche Rente reicht zur alleinigen Alterssicherung nicht mehr aus; Private Altersvorsorge ist das Gebot der Stunde, und da bieten Aktien und Aktienfonds die überlegenen Renditen.

Bei der Talfahrt im Growth-Bereich sind allgemein auch Aktien von Unternehmen in den Abwärtsstrudel geraten, deren fundamentale Daten erstklassig sind. Unternehmen, deren Wachstumspotenzial langfristig auch nicht beeinträchtigt ist von den veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.